2 Finanzierungsmodelle.

Finanzierung 2.

Zur Modernisierung der Straßenbeleuchtung einer Kommune bieten sich verschiedene Arten der Finanzierung an. Natürlich kommt in erster Linie das Eigenkapital als Finanzquelle der Kommune infrage. Dieses kann im Idealfall mit Fördermitteln ergänzt werden. Aber auch Finanzierungsmodelle unter Einbindung externer Partner, wie das Contracting, sind denkbar.

Die jährlich erzielten Energieeinsparungen nach einer Modernisierung entlasten den kommunalen Haushalt, dadurch frei werdende Mittel können wiederum zur Refinanzierung der umgesetzten Maßnahme bzw. zur Finanzierung weiterer Modernisierungsmaßnahmen genutzt oder für eine verbesserte Betriebsführung der Straßenbeleuchtung eingesetzt werden. In den vergangenen Jahren wurden erfahrungsgemäß oftmals allumfassende Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten bzw. der Ersatzneubau nach Ablauf der betriebsüblichen Nutzungsdauer vernachlässigt. Abbildung 1 stellt eine Kostenaufteilung dar, die an reale Ergebnisse einer sächsischen Kommune angelehnt ist.  Zahlen belegen, dass trotz eventuell notwendiger Mehrausgaben für eine regelmäßige und damit werterhaltende Wartung und Instandhaltung sowie den rechtzeitigen Ersatzneubau eine Einsparung möglich ist.

Kostenvergleich

Finanzierungsmodelle: Vielfältige Kombinationen.

Für die umfassende Modernisierung einer Stadtbeleuchtung ist auch eine Kombination von Finanzierungsmöglichkeiten denkbar, beispielsweise Lampentausch über ein Contracting und Leuchtenerneuerung durch Eigenmittel, ggfs. in Kombination mit Fördermitteln.

Grundsätzlich muss eine Kommune vor der Finanzierungsentscheidung berücksichtigen, welche eigenen Ressourcen vorhanden sind, welche finanziellen Mittel bereitgestellt werden können und welche Ziele mit der Maßnahme verfolgt werden.

Zurück    Weiter